fbpx
Verena Hinteregger

Click "Enter" to submit the form.

2021: Courage to change

Danke für 50 Rückmeldungen zu meinem Fotobuchdilemma. 76% waren dafür, dass ich das Fotobuch nochmal mache – ihr habt Nerven 😉 Das muss ich mit einem Glaserl oder besser einer Flasche Wein nochmals gründlich überdenken. Dafür hier auf Instagram (klicken nicht vergessen) meine #bestof2020 Momente und ungeschminkte Tatsachen sowie Erkenntnisse, die mich dieses Jahr tatsächlich davor bewahrt haben vom Balkon zu springen 😉 

  1. Kein Jahr hat mich beruflich so gefordert wie 2020. Zwischen Teilzeitjob und Selbstständigkeit begleiteten mich beinahe täglich Selbstzweifel und Überforderung. Was macht man in solchen Situationen? Sich am besten gegen und für etwas zu entscheiden. Ich habe mich, wie bereits in vielen Lebensbereichen, für die Selbstständigkeit und Eigenverantwortung (!) entschieden. Scheiße, hab ich Angst. Scheiße, fühlt sich das gut an. Scheiße, einfach machen, wird schon schief gehen 😉
  2. Have I the courage to change? Eine Frage, die sich nicht nur Sia in ihrem Song „Courage to Change“ gestellt hat. Eine Frage, die mich täglich begleitet. Eine Frage, die mir dabei hilft, herauszufinden wie sehr ich zu meinen eigenen Werten stehe. Eine Frage, auf die es für mich persönlich nur eine Antwort geben kann: Hell yes, whatever that means!
  3. Danke an Love and Compass für das mega inspirierende Buch „Mit dem Laptop um die Welt – Erfolgreich, frei und glücklich als digitaler Nomade“ Eure Worte haben mir 2020 ebenfalls Mut und die Kraft gegeben, immer wieder aufzustehen, nach vorne zu schauen, zu hinterfragen und herauszufinden, wer ich bin und was ich will. Mein Macbook ist seit Jahren mein Begleiter auf Reisen. Heuer durfte es sogar mit nach Zypern, Portugal und Kroatien.
  4. Das Jahr 2020 hat mir auch erneut klar gemacht: Freundschaft heißt nicht unzertrennlich zu sein, sondern getrennt sein zu können ohne das sich etwas ändert. Ich habe die besten Menschen in meinem Leben – DANKE!!!
  5. Wenn die Welt im außen zusammenbrechen zu scheint, ist es klug, sich nach innen zu wenden. Was bleibt ist man selbst. Mit meiner Selfcare-Challenge im Oktober 2020 auf Telegram wollte ich noch stärker darauf aufmerksam machen, dass das wichtigste im Leben die Beziehung zu sich selbst ist. Jedes nicht ernst gemeinte Ja zu anderen ist ein Nein zu sich selbst – das durfte auch ich bewusst erfahren. #selfcarefirst
  6. Mitgefühl, Freundlichkeit, Achtsamkeit, Toleranz, Akzeptanz, Respekt und die Liebe sind nur einige Schlagwörter, die mir noch intensiver bewusst gemacht haben, dass ein erfolgreiches Miteinander darauf basiert. Privat sowie beruflich.
  7. Verena – wer bin ich, was kann ich, was fehlt mir, warum bin ich wie ich bin? Danke an Daniela Hutter, die mich dieses Jahr gecoacht hat sowie spirituell und persönlich nach wie vor inspiriert.
  8. Gesundheit ist das wertvollste Gut – auch das habe nicht nur ich mir deutlich bewusst machen dürfen sondern so ungefähr jeder Mensch auf diesem Planeten. Ja, Gesundheit ist wichtig. Wichtig war für mich aber auch zu erkennen, dass wir es selbst in der Hand haben, wie wir mit Situation umgehen. Jede Krankheit erinnert mich daran, genauer hinzusehen, was in unserem Leben gut oder möglicherweise doch nicht so gut läuft. Die Humanenergetik-Ausbildung hat mir offensichtlich präsentiert, dass sie ein weiteres Puzzleteil zu einem gesunden, zufriedenen und glücklichen Leben ist.
  9. Wenn keine Wunder passieren, läuft was falsch und wenn etwas nicht zu funktionieren scheint oder Erwartungen nicht eintreffen sind das für mich persönlich keine Rückschläge sondern wieder einmal Hinweise darauf, dass etwas viel viel viel Besseres auf mich wartet.
  10. Follow your intuition and do things before you are ready – meine ganz persönliche Affirmation im Jahr 2020, die mich aber auch 2021 darin bestärken wird, meinen eigenen Weg zu gehen. Es ist der einzige Weg, auf dem es kein Konkurrenzdenken, Neid oder Vergleiche geben kann.

Ich wünsche euch ein ERFOLGreiches, GESUNDes, WUNDERvolles, von LIEBE getragenes und zuFRIEDENes Jahr 2021. Mögen alle unsere Wünsche und Träume sich dahingehend entfalten, als dass sie eines Tages zur Realität geworden sind. Umarmung, Schmatzer und ein Lächeln schicke ich raus.

Follow your intuition and do things before you are ready!

Verena

Hinterlasse mir gerne deine Gedanken zu diesem Beitrag.

VERENA HINTEREGGER © 2020  |  Website homemade with love